Seit 10 Jahren beobachte ich mit großer Freude die Mitglieder einer Kolonie Schwarzstörche, die jedes Jahr in Graz-Ost ihr Sommerquartier beziehen. Sie sind wirklich sehenswert und wunderschön!! Der Körperbau ist gleich wie bei den bekannten weißen Störchen, aber sie haben schwarzes Gefieder mit unterschiedlichen Weißanteilen. Bei diesem, den Sie auf dem Foto bewundern können, habe ich nur die Rückseite gesehen und die war komplett schwarz. Es dürfte sich um ein junges Tier handeln, denn Schnabel und Beine werden erst im Erwachsenenalter orange. Aber so orange, dass man meint, sie tragen Strümpfe!! Schwarzstörche jagen nicht Frösche im Sumpfgebiet, wie ihre weißen Kollegen, sondern fangen Fische in Bächen! Ich durfte einmal einem dabei zusehen, das geht alles rasend schnell, unglaublich! Dass wir in Graz die scheuen Tiere zu Gast haben bedeutet, dass in unseren Bächen viele Bachforellen leben. Tiere, die besonders sauberes Wasser brauchen!! Ein Kompliment an unsere Bäche….:-) Sollte ich wieder die Freude einer Begegnung haben, werde ich es Sie hier wissen lassen. Wenn Sie ein Exemplar sehen, sagen Sie mir bitte Bescheid, ich würde mich freuen!